Initiatorin-Gründerin von Hilfe zur Selbsthilfe  Gudrun John

Diabetes-Lotsin

Lotsin für Menschen mit Behinderung

Ärztlicher Beirat

Dr. med. Matthias Bohle

Facharzt für Innere Medizin, Diabetologische Schwerpunktpraxis Ernährungsmedizin

Dr. med. Hans-Werner Henseleit Allgemeinmediziner

Organspende rettet Leben!

Jeder sollte sofort Organspender werden außer er widerspricht!

Hier einfach runterladen!

Ausweis zum runterladen..

 

Hilfen und Angebote zur Gesundheits Prävention-Rehabilitation-Inklusion und Integration

 

Stärkung von Gesundheitsbewusstsein

und Eigenverantwortung

 

 

Lieber Gesundheits-Vorsorge anstatt Folgeschäden

 

 

Übergewicht fördert Typ 2 Diabetes

Abnehmen kann Typ 2 Diabetes bessern!

Übergewicht abbauen ist meist ein wichtiger Bestandteil der Therapie bei Typ-2-Diabetes. Aber wie schaffen Sie es?

 

Tipps und Informationen, wie Sie gesund abnehmen

bekommen Sie hier  "Tipps für Diabetiker!"

 

 

DDB-Diabetes-Lotsin Gudrun John

Diabetes verursacht die meisten Folgeschäden--

Durch frühe Prävention und Rehabilitation lassen sich diese meist vermeiden!

Ich helfe gerne und koste nichts?

 

Telefon: 02388 - 307 257   Email: chronisch_krank@t-online.de

Sie Können mich unter meinem Namen auch über Facebook erreichen.

Adipositas ist kein Schicksal, sondern eine Krankheit.

Das Team von Adipositas-Kliniken.com hat auf ihrer Website viele Informationen zusammengestellt, um dieser lebensbedrohlichen Krankheit den Kampf anzusagen und gibt einen Überblick über die Vielzahl von Therapiemöglichkeiten, die schon zahllosen Adipositas-Patienten geholfen haben. Zudem gibt es auf der Website die Möglichkeit mit nur wenigen Klicks zertifizierte Kompetenz- und Referenzzentren für Adipositas in Ihrer Nähe zu finden. Denn eines dürfen wir nie vergessen: Adipositas ist eine Krankheit - kein Schicksal!

 

https://u.jimcdn.com/www66/o/sda0045b6a6691beb/img/i5c1d37a19285b25e/1399899586/std/image.jpg

 

 Selbsthilfegruppen

für Kinder-Jugendliche und Erwachsene

 

 

 

Betroffene für Betroffene!

Selbsthilfegruppen sind unabhängige selbst-organisierte Zusammenschlüsse von Menschen, die ein gleiches Problem oder Anliegen haben und gemeinsam etwas dagegen bzw. dafür unternehmen möchten.

 

Regelmäßigen Treffen dienen dem Erfahrungsaustausch von Betroffenen und Angehörigen, der praktischenLebenshilfe sowie der gegenseitigen emotionalen Unterstützung und Motivation.

 

 

Nur gemeinsam sind wir stark!!

 

                                 Hilfe zur Selbsthilfe e.V.

Verpflichtet haben wir uns für Menschen mit Behinderung, Chronischen oder Seltenen Krankheiten (mit dem Schwerpunkt Diabetes) ohne allerdings die Arzt-Therapie ersetzen zu wollen!

 

Um Hilfe zur Selbsthilfe leisten zu können, sollte die Diabetes-Selbsthilfe neue Wege gehen und eine Vorbildfunktion übernehmen!

Unter Einbeziehung der bereits agierenden Verbände könnte man Fortbildungen anbieten um die Diabetes-Selbsthilfe zu qualifizieren und mit ins DMP-Programm einfließen lassen.

So könnte man die Kooperation mit der Ärzteschaft vereinfachen die sonst kaum möglich ist!

 

Selbsthilfegruppen ergänzen wirksam die Arbeit von Ärzten!

Wenn Ärzte und Selbsthilfegruppen partnerschaftlich und auf Augenhöhe zusammenarbeiten, profitieren beide Seiten davon!

 

Ärzte-Diabetesteams sollten sofort nach der Manifestation, (egal ob Typ-1-Typ 2 Diabetes, ob bei Erwachsenen, Kindern-Jugendlichen) die Patienten an eine/n Selbsthilfegruppe oder Fachmann/Frau (Präventions-Lotsen/in) in eigener Sache vermitteln dann wäre das der richtige Präventionsansatz um nachhaltig Spätschäden zu vermeiden!

 

Nur Ärzte könnten aus Ihrer Praxis- Ambulanz und mit Unterstützung Ihres Diabetes-Teams-Sozialdienst die Selbsthilfe stärken, indem Sie Ihre Patienten dazu motivieren sich einer SHG anzuschießen oder selber eine SHG zu gründen! 

 

    

Das Ziel wäre ein kommunales Netzwerk zur Gesundheitsförderung

um den Theoretikern die Praxis zu eröffnen!

 

 

Hilfe zur Selbsthilfe e.V. ist vom Finanzamt Beckum als gemeinnützig anerkannt Steuernummer: 304/5870/0338  Vereinsregister  803

Der Verein hat seinen Sitz in Ahlen/Dolberg

 

Hilfe zur Selbsthilfe e.V. ist auch Mitglied im Behindertensportverband und Landessportbund NRW. Im Einklang mit deren Satzungen regelt er seine Angelegenheiten selbstständig

 

Werden Sie Mitglied als Selbsthilfegruppe-Famile--Einzelperson oder spenden Sie für unsere gemeinnützigen und Ehrenamtlichen Tätigkeiten!

Wir senden Ihnen ab einer Spendensumme in Höhe von 50,00 Euro automatisch eine Spendenbescheinigung für das Finanzamt zu.

 

 

 

Spendenkonto

IBAN: DE52 400 501 50 0153 543 236   BIC: WELADED1MST 

Sparkasse Münsterland Ost

 

Kontakt:  Gudrun John 

Dahldille 37,  59229 Ahlen/Dolberg

Tel:  02388 - 307 257  Fax: 03222 - 154 5334

chronisch_krank@t-online.de

 

 

 

Antrag zur Mitgliedschaft
Hilfe zur Selbsthilfe
Antrag für Einzelmitgliedschaft für nur 5,00 Euro Mindestbeitrag Jährlich
Antrag zur Mitgliedschaft.pdf
Adobe Acrobat Dokument 301.9 KB
Antrag für Familien
Hilfe zur Selbsthilfe
Mitgliedschaft für Familien für nur 10,00 Euro Mindestbeitrag Jährlich
Antrag für Familien.pdf
Adobe Acrobat Dokument 306.4 KB

Impressum | Datenschutz | Cookie Policy | Sitemap
Ansprechpartner: Gudrun John Dahldille 37 59229 Ahlen/Dolberg Tel: 02388-307 257