Initiatorin-Gründerin von Hilfe zur Selbsthilfe  Gudrun John

Diabetes-Lotsin

Lotsin für Menschen mit Behinderung

Ärztlicher Beirat

Dr. med. Hans-Werner Henseleit Allgemeinmediziner

 

Organspende rettet Leben!

Jeder sollte sofort Organspender werden außer er widerspricht!

Hier einfach runterladen!

Ausweis zum runterladen..

Zucker, der Preis des süßen Lebens

34 Zuckerwürfel essen Deutsche im Schnitt täglich. Das ist viel zu viel, sagen die Ernährungsexperten der Weltgesundheitsorganisation (WHO) und drängen darauf, dass wir unseren Zucker-Konsum auf 8 Zuckerwürfel am Tag reduzieren, also auf ein Viertel der bisherigen Menge. Warum eigentlich? Was ist so schlimm an Zucker?

Gesunde Alternativen für Zucker 

 Figur freundlich, mit wenig Kalorien

Mit Zuckeralkoholen, wie Xylit, Erythrit oder Sorbit lässt sich Zucker mit weniger Kalorien, oder sogar kalorienfrei, ersetzen:

Stevia ist 300-mal süßer als Zucker und kann die Blutzucker- und Insulinreaktion verbessern  (besonders für Diabetiker geeignet).

Anders als bei künstlichen Süßstoffen verursacht es kein Chaos im Darm. Das einzige und doch so gravierende Problem: Stevia hat einen sehr markanten Beigeschmack, was den Einsatz in manchen Kuchen nicht möglich macht.

Erythrit ist ein Zuckeralkohol. Er wird durch die Fermentation reifer Früchte wie Melonen, Weintrauben und Birnen gewonnen und kommt in Wein, Käse und Pistazien vor. Erythrit enthält gerade einmal 20 kcal auf 100g.

Xylit hat 40 Prozent weniger Kalorien als Zucker. Der Birkenzucker schmeckt allerdings auch weniger süß. Was das Backen betrifft, ist das Teig-Naschen quasi ein Muss – yes! Auf die Zahngesundheit soll sich Xylit ebenfalls positiv auswirken: Es dämpft Karies und wird deshalb häufig in Zahnpflegekaugummis eingesetzt.

Sorbit ist auf natürliche Weise vor allem in Kernobst enthalten: in Äpfeln, Birnen, Aprikosen, Pflaumen und Pfirsichen. Er schmeckt nur halb so süß wie Haushaltszucker und enthält auch deutlich weniger Kalorien. Allerdings wird Sorbit nicht von jedermann gut vertragen – immer mehr Menschen leiden an einer Sorbitintoleranz.

Achtung: Zuckeralkohole wie Mannit, Xylit und Sorbit können bei einer Umstellung Völlegefühl, Blähungen, Übelkeit und Durchfall verursachen – der Körper gewöhnt sich aber relativ schnell an den Zuckerersatz ohne Zucker

Zucker durch gesunde Alternativen auszutauschen
sollte die Grundlage einer Ernährungsumstellung sein!
Zuckercheck Alternativen für Zucker ke
Adobe Acrobat Dokument 456.6 KB

Zutaten Ingwer-Wurzel, Zitrone, Honig oder Ahornsirup

(ohne Kalorien wären die oben benannten Zucker-Alternativen auch eine Möglichkeit)

Lasse die Ingwer-Schale dran

Den Ingwer schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Zitrone auspressen.

Ingwer mit siedendem Wasser übergießen und mindestens zehn Minuten ziehen lassen.Den Honig oder Ahornsirup einrühren und zum Schluss erst den Zitronensaft hinzugeben. Bei Bedarf nachsüßen.

Brot - Brötchen

Low Carb Brot

Zutaten 6 Eier, 1 Pfund Magerquark, 1 Päckchen Backpulver, 3 EL Leinsamen, 50 g Weizenkleie, 250 g Haferkleie

Alles gut vermengen und in eine gefettete Kastenform geben, dann bei 200 Grad 1 Stunde backen, abkühlen lassen und am leckersten finde ich es mit gesalzener Butter.

 

Wenn ich dieses Brot backe, schaue ich, was von meinen Vorräten verbraucht werden muss und gebe es mit in den Teig. Hier mal eine kleine Auswahl: gehackte Walnüsse, Pekannüsse oder Chia-Samen gewürfelten Schinken, Salami oder Käse ganz interessant mit gewürfelter Trockenfeige
https://www.frag-mutti.de/low-carb-brot-a28467/

Brot - Brötchen Rezepte mit wenig Kalorien
Habe ich zum größten teil ausprobiert
Ihr könnt euch auf auf den jeweiligen Internetseiten noch Anregungen holen!
Low Carb Brot.pdf
Adobe Acrobat Dokument 439.9 KB

Kuchen ohne Mehl

4 mittelgroße Eier, 120 Gramm Erythrit , 90 Gramm Butter flüssig

 220 Gramm Mandeln gemahlene und blanchiert, 0.5 Teelöffel Backpulver

 1 große Zitrone davon Saft und Abrieb

 Zum Bestreuen 60 Gramm Mandeln gehobelt

Zubereitung

Backofen auf 175 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine kleine Springform fetten und mit Mandeln ausstreuen. Eier trennen. 100 Gramm vom Zucker mit den Eigelben sehr schaumig schlagen. Eischnee mit dem restlichen Zucker steif schlagen.

Die flüssige Butter, Zitronenschale und Saft unter die Eiermasse rühren. Mandeln mit Backpulver mischen und ebenfalls vorsichtig unterrühren; zuletzt den Eischnee unterheben.

Den Teig in die vorbereitete Form füllen und glattstreichen. Mandelblättchen auf dem Teig verteilen. Kuchen ca. 35 Minuten backen, eventuell nach der Hälfte der Zeit mit Folie abdecken, damit er nicht zu dunkel wird. Fertigen Kuchen nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.Quelle: https://www.backenmachtgluecklich.de/experimente/backen-mit-mandelmehl-rezepte-tipps.html 

Die Dateien könnt Ihr euch runterladen
Die Quellen der Rezepte habe ich per Link hinzugefügt.
Kuchen ohne Mehl.pdf
Adobe Acrobat Dokument 418.2 KB

 Naschen kann auch gesund sein!

Himbeer-Konfitüre

200 g gefrorene Himbeeren, 1 Tl Flohsamenschalenpulver*, Saft einer Limette

Gefrorene Himbeeren in einem Topf zum kochen bringen und für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Saft einer Limette und Flohsamenschalenpulver* für ca. 1 Minute einrühren, bis die Marmelade anfängt dicklich zu werden.Quelle: https://staupitopia-zuckerfrei.de/marmelade-ohne-zucker-rezept/ 

Gummibärchen  https://staupitopia-zuckerfrei.de/low-carb-gummibaerchen/

Quellen der Rezepte habe ich wieder hinzugefügt
Einfach mal selber machen und Kalorien sparen
Himbeer Konfitüre.pdf
Adobe Acrobat Dokument 421.6 KB

Müsliriegel 

Zutaten 100 g Haselnüsse, 100 g Cashewkerne, 200 g Haferflocken, 125 g getrocknete Cranberrys

100 g Sonnenblumenkerne, 125 g Butter, 120 g flüssiger Honig, oder Agavendicksaft, 2 Eiweiß

1 Schritt Haselnüsse und Cashews grob hacken. In einer Pfanne ohne Fett kurz rösten. Dabei unbedingt dabei bleiben und immer wieder umrühren, damit sie nicht verbrennen.

2. Schritt Cranberries grob hacken. Butter mit Honig in einem Topf schmelzen. Kurz abkühlen lassen. Haselnüsse, Cashews, Haferflocken, Cranberries und Sonnenblumenkerne in eine Schüssel geben. Eiweiß steif schlagen und beiseite stellen. Butter-Honig-Masse zu den trockenen Zutaten geben und alles mit einem Teigspatel oder Kochlöffel gut verrühren. Jetzt den Eischnee vorsichtig unterheben.

3. Schritt Blech (39x26x4 cm) mit Backpapier auslegen. Müsliriegel-Masse darauf verteilen und fest andrücken (z. B. mit dem Boden von einem großen Glas). Die Müsliriegel sollten ca. 1-2 cm dick sein. Dabei ist es nicht schlimm, wenn die Masse nicht das komplette Blech füllt, Hauptsache sie ist kompakt und hat keine dünnen Stellen. Ofen auf 170 Grad (Umluft: 150 Grad) vorheizen.

4. Schritt Müsliriegel im vorgeheizten Ofen ca. 18-20 Min. backen. In den letzten 5 Minuten immer wieder in den Ofen schauen, damit sie nicht zu dunkel werden. Riegel vollständig auf dem Blech abkühlen lassen. Erst dann mit einem scharfen Messer vorsichtig in ca. 20 Riegel schneiden.

Quelle. https://www.einfachbacken.de/rezepte/muesliriegel-selber-machen-ganz-einfach-ohne-zucker 

Naschen für zwischendurch
Es gibt immer Alternativen man muss sich nur etwas damit beschäftigen
Müsliriegel.pdf
Adobe Acrobat Dokument 426.5 KB

Abnehmen mit einer Heißluftfritteuse

Zubereitung Pommes aus der Heißluftfritteuse für 2 Personen

700 Gramm Kartoffeln, 1 EL Olivenöl oder, 1 EL Rapsöl oder 1 EL Erdnussöl

Im ersten Schritt werden die Kartoffeln geschält und in Pommes-Streifen geschnitten. Ich bevorzuge dabei eine Dicke von ungefähr 8 mm.

 

Es gibt ganz tolle Pommes-schneider, mit denen man sich die Arbeit erleichtern kann. Das mag sich lohnen, wenn man Pommes für eine ganze Mannschaft schneiden möchte Den Pommes-schneider habe ich mir bei Amazon bestellt und bin sehr zufrieden  https://www.amazon.de/s/ref=mega_sv_3_4_1_1rh=i%3Akitchen%2Cn%3A3597117031&ie=UTF8

Danach werden die rohen Pommes gut und gründlich mit kaltem Wasser abgespült und mit einem alten Geschirrhandtuch sorgfältig abgetrocknet. Bevor die Kartoffelsticks dann mit einem Esslöffel Öl gut vermengt werden, sollten sie wirklich richtig trocken sein. Du solltest zwischen den einzelnen Arbeitsschritten auch nicht all zu viel Zeit verstreichen lassen, da die Kartoffeln sonst erneut zusätzliches Wasser abgeben, was später zu matschigen Pommes führt. Ich vermenge die Kartoffelsticks und das Öl mit bloßen Händen, so dass wirklich sicher gestellt ist, dass alle Pommes schon von vorneherein gut mit dem Öl umhüllt sind bevor ich sie in die Heißluftfritteuse gebe.

 https://gesund-speisen.de/rezept-100-Pommes-aus-der-Heissluftfritteuse.htm

Mehr Rezepte und Anregungen gibt es auf den verschiedenen Internetseiten der Rezept-Quellen
Pommes aus der Heißluftfritteuse.pdf
Adobe Acrobat Dokument 411.8 KB

Intervallfasten: Tipps vom Arzt

Fasten zur falschen Tageszeit kann das Diabetes-Risiko erhöhen. Welche Mahlzeit sollte man weglassen? Darüber informiert der Arzt für Naturheilkunde Prof. Andreas Michalsen.

 


Impressum | Datenschutz | Cookie-Richtlinie | Sitemap
Ansprechpartner: Gudrun John Dahldille 37 59229 Ahlen/Dolberg Tel: 02388-307 257